21.03.2017, 12:15 Uhr
Besichtigung der EZB
Euro, Geld und die Macht aus Frankfurt – CDU Bergen-Enkheim besichtigt den Neubau der EZB
Die CDU Bergen–Enkheim besuchte im Februar den Neubau der EZB. Das Interesse an diesem Termin war so groß, dass leider nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten.
Der CDU Vorsitzende Markus Graff begrüßte unter den 30 Teilnehmern auch Neumitglieder, die er zur aktiven politischen Teilnahme in der CDU motivierte. Unter der fachkundigen Führung des CDU Vorstandsmitgliedes und EZB Mitarbeiters Markus Konz konnten sich die Teilnehmer ein Europapolitisches Bild vor Ort machen. Die Führung ging über 7 Stationen durch die Doppeltürme und der ehemaligen Großmarkthalle. Neben der Architektur, der funktionalen Ausstattung und der Kunstobjekte hatten die CDU Mitglieder auch die Möglichkeit, die Sicherheitsfunktionen, das Europadesign und die Historie des Europäischen Geldes zu begutachten. Markus Konz erklärte, mit stolzem Lokalpatriotismus, dass EZB Mitarbeiter aus ganz Europa spätestens im 27. Stock des EZB Turms die realwirtschaftliche und industrielle Stärke der boomenden Stadt Frankfurts erkennen. Die EZB Plattform biete hier eine Blickbrücke über die prosperierenden Industriegebiete im Osten Frankfurts bis hin zum Frankfurter Finanzzentrum im Herzen der Stadt. Sowohl die Ortsvorsteherin Renate Müller-Friese als auch der CDU Fraktionsvorsitzende Michael Reiß betonten, wie wichtig und alternativlos die Weiterentwicklung Europas für das Wohlergehen Frankfurts und seiner internationalen Bürger ist. Gerade die Frankfurter freie Reichsstadthistorie zeigt, dass eine europäische starke Gemeinschaft zu prosperierendem Wohlstand, Sicherheit und Frieden führt. Nach so einer positiven, gelungenen Veranstaltung hat Europa noch mehr Fans und die CDU Mitglieder Bergen-Enkheims fühlen sich motiviert, aktiv an politischen Entscheidungen teilzunehmen. Die CDU Bergen Enkheim ist überzeugt, dem übergreifenden Populismus eine politische Alternative zu bieten.